Ultras Ultra Hooligans Hools

Infos aus der Fanszene – Die Wahrheit ist oft schmerzhaft!

Ultras Forum

Feb
12

DVD Feld Wald Wiese erschienen

Die DVDs sind da!!! In den nächsten Tagen erhalten unsere Fan-Sponsoren Post mit den Packages. Cast & Crew bekommen ihre DVD im Rahmen der Teampremiere. Nachdem der Film das erste Mal auf einem Filmfestival gelaufen ist, könnt Ihr den Film auf DVD kaufen. Mehr Infos zu Terminen, Preisen usw. bekommt ihr demnächst auf Facebook.

Lange hat es gedauert, aber wir durften schon mal reinschauen und nicht schlecht über das Ergebnis staunen. Zwölf geballte Minuten pure Action auf dem Acker sind auf der DVD Feld Wald Wiese zu sehen. Dabei darf man sich über hervorragende Slow-Motion-Effekte vom Fight oder auch so eine witzige Einlage wie ein Auto-Nummernschild mit AC-AB 1312 freuen.

Die Story ist kurz erklärt – Hooligan Alex hat eine Freundin. Als die ihn gerade wieder mal aus dem Krankenhaus mit gebrochenem Arm abholt, verspricht er heute nur die Kamera beim geplantem FWW zu halten. Daraus wird allerdings nichts, den sein Adrenalin treibt in wieder in die erste Reihe. Seine Freundin bekommt das natürlich mit und macht Schluß – Ende vom Film…

Im Abspann gibt es sogar eine spezielle Danksagung an Ultras.ws. Na aber nun bitte auch demnächst volle 90 Minuten bitte!

Jan
23

Hooligans sind Terroristen

Boxen, Wrestling oder Kickboxen sind kein Problem in Deutschland, selbst Kinder dürfen bei solchen kommerzielen Veranstaltungen ungeniert zuschauen. Abgesprochene FWW – Fights von Hooligans sind jedoch ab sofort den Handlungen von Terroristen gleichgesetzt.

Das zumindest findet der BGH –

Sie rasen im Pulk aufeinander zu und prügeln sich. Das geht so lange, bis eine Gruppe aufgibt oder besiegt ist. Hooligans treffen sich seit langem zu organisierten Schlägereien nicht nur im Schatten von Fußballstadien. Aus Sicht ihrer Anwälte ist das eine Art “sportlicher Wettkampf”. Doch das sieht der Bundesgerichtshof grundsätzlich anders. Wer in Zukunft bei Hooligan-Gewalt mitmacht, läuft Gefahr, als Mitglied einer kriminellen Gruppe bestraft zu werden.

Kriminelle Vereinigungen sind nach dem Strafgesetzbuch solche Organisationen, deren Angehörige unter anderem geschlossen auftreten und deren gemeinsames Hauptziel es ist, Straftaten zu begehen. Die 2009 aufgelöste Gruppe “Hooligans Elbflorenz” sind eine solche kriminelle Vereinigung gewesen, hat der BGH am Donnerstag festgestellt. Denn ihr gemeinsames Hauptziel sei es gewesen, Schlägereien zu organisieren und zu begehen. Gleich nach der Verkündung feierte Bundesanwalt Johann Schmid das Urteil als “klare und unmissverständliche Ansage”, das den öffentlichen Raum schütze.

Den Richtern ging es vielmehr um die für Nichtjuristen wohl schwer nachvollziehbare Frage, ob die von Hooligans praktizierten Massenschlägereien überhaupt Straftaten darstellen. Die Auseinandersetzungen werden mal am Rande von Fußballspielen ausgetragen, mal verabredet man sich dazu an einem abgelegenen Ort. Die Kämpfe finden nach Regeln statt. Ein rein sportliches Kräftemessen also? Diesen Eindruck versuchten die Anwälte der Fünf in der Verhandlung des BGH im November jedenfalls zu erwecken: Alle Teilnehmer seien mit den damit verbundenen Körperverletzungen einverstanden. Die Gesellschaft akzeptiere auch Boxkämpfe oder Kampfsport. Warum also nicht auch Hooligan-Schlägereien?

Dazu fand der BGH klare Worte: Generell seien die Einwilligungen der Teilnehmer zu den Körperverletzungen bei solchen Schlägereien unwirksam, sagte der Vorsitzende BGH-Richter Jörg-Peter Becker. “In weiten Teilen der Gesellschaft wird der Boxsport akzeptiert.” Anders als bei den Massenschlägereien: “Da gibt es keine Entsprechung zu diesem Phänomen.” Die organisierten Kämpfe sind demnach also grundsätzlich strafbar.

hier gefunden – http://www.ultras.ws/ultra-ultrafans-und-ultras-themen-allgemein-f2/bgh-fww-t12393.html#p750098

Mai
22

Hooligan – Video – Filmreif

Starker Sound, dramatische Kameraeinstellungen, gelungene Slowmotion-Effekte – bei diesem russischem FWW-Clip mit echten Hooligans scheint wirklich alles gelungen…


*Klip z bitky Music Hall (Zenit) vs Nekie (Spartak Moskva) (2014)

hier gefunden – http://www.ultras.ws/szene-europa-f8/russland-t6075-952.html#p724463

Apr
10

FWW wird salonfähig

Teamwettbewerb von Hooligans im Ring vor laufender Kamera

This is a 4 minutes video of the Fight 1 of the TFC Event 1 LPH (Poznan, Poland) vs Wisemen (Gothenburg, Sweden). The 15 minutes video is already available on our site www.teamsfight.com for registered users.

mehr Teamvideos - http://www.ultras.ws/kampfsport-fighting-fitness-f21/ufc-mma-tfc-etc-t13472.html

Jan
29

Hool Girls in Action

Kommentare:

# Wieso geht das zu weit? Weil Frauen auf den Acker gehen? Das Rumlatschen auf dem Kopf hat man in Russland ja leider immer. Und im Vergleich zu den Männern ist es hier noch halbwegs milde.
Technisch sehen ein paar Aktionen auch wirklich sauber aus.

# Vielleicht wollen die sportlichen Mädels ja gar keinem Typen imponieren, oder sie rennen selbst an der Seite einer zahnlückigen Kante herum. Es gibt genug durchgestylte Bräute – da wird mann schon fündig, wenn er nicht auf Hooligirls abfährt. Ansonsten legt man sich in Dagestan ein Harem an, wo Zucht und Ordnung herrscht. Dann hat man alles unter Kontrolle.

hier gefunden – http://www.ultras.ws/szene-europa-f8/russland-t6075-868.html

Okt
30

Hooliganfilm: FWW – Feld, Wald Wiese

gefunden unter: Ultras.ws

Inspiriert durch den Film “Hooligans” der Regisseurin Lexi Alexander und ihrer Visualisierung der männlichen Gewalt am Rande von Fußballspielen, stellte sich das Projektteam die Frage “Wie stellt eine Frau Gewalt dar? Was beflügelt beziehungsweise befähigt eine Regisseurin zu solch einem Film?” Wo doch Hooliganismus praktisch ausschließlich von Männern betrieben wird und als reine Männerdomäne gilt. Die Regisseurin Joanna Bielinski nähert sich der Szenerie aus der beobachtenden Perspektive, versucht nicht zu werten, sondern nur das unmittelbare Ereignis festzuhalten.

Der Kampf im Kurzfilm spiegelt Charakterzüge der Protagonisten wider, verändert diese und gibt ihnen sogar einen Halt. Durch eine distanzierte Form kann ich als Regisseurin einen visuellen “Kunstakt” darstellen. Mich beschäftigt ganz besonders die emotionale Wandlung (“the character’s journey”) des jungen Mannes, dem Hauptprotagonisten. Insbesondere der Höhepunkt des Kurzfilms FWW – der tatsächliche Kampf – soll ästhetisch anspruchsvoll sowie technisch innovativ visualisiert werden, indem beispielsweise die Highspeed Kamera Phantom Flex verwendet werden soll.

Mehr Informationen dazu unter – http://ostfussball.com/darsteller-und-sponsoren-fuer-hooligan-film-gesucht-1799/

Jul
01

FWW aus Schweden

Hooligans:GAIS Gothenburg vs. Helsingborg+Copenhagen

mehr Informationen aus dem Nachbarland Schweden – http://www.ultras.ws/szene-europa-f8/schweden-t799-350.html#p683463

Mrz
26

FWW-Fights sittenwidrig

Sittenwidrigkeit von Körperverletzungen trotz erteilter Einwilligung bei verabredeten tätlichen Auseinandersetzungen

Bundesgerichtshof gibt bekannt –

Das Landgericht Stuttgart hat drei heranwachsende Angeklagte wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung zu unterschiedlichen Sanktionen des Jugendstrafrechts verurteilt. Sie hatten die Taten als Mitglieder einer Jugendgruppe begangen, die nach vorangegangenen wechselseitigen Provokationen mit Angehörigen einer weiteren Gruppe Jugendlicher und junger Erwachsener verabredet hatte, sich miteinander zu schlagen. Die an dieser faktisch zustande gekommenen Übereinkunft Beteiligten beider Gruppen stimmten zu, die Auseinandersetzung auch mit Faustschlägen und Fußtritten auszutragen. Den Eintritt selbst erheblicher Verletzungen billigten sie jeweils. Im Verlaufe der wechselseitigen Tätlichkeiten erlitten mehrere Angehörige der gegnerischen Gruppe nicht unerhebliche Verletzungen. So musste etwa einer der “Gegner” drei Tage stationär, davon einen Tag auf der Intensivstation, behandelt werden.

Das Landgericht hat die Angeklagten wegen der von ihnen begangen oder als Mittäter der übrigen Gruppenmitglieder zu verantwortenden Körperverletzungen verurteilt. Die von den später Verletzten aus der gegnerischen Gruppe erteilten Einwilligungen in die Schläge und Tritte hat es nicht als Rechtfertigung zugunsten der Angeklagten gewertet. Nach Auffassung des Tatgerichts verstießen die Körperverletzungen trotz dieser Einwilligungen im Sinne von § 228 StGB gegen die “guten Sitten”.

Mit ihren Revisionen haben sich die Angeklagten u.a. gegen diese rechtliche Bewertung gewandt. Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat die Rechtsmittel jedoch verworfen und im Ergebnis die Rechtsauffassung des Landgerichts bestätigt. Die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs hat bislang bereits Einwilligungen von späteren Opfern von Körperverletzungen keine rechtfertigende Wirkung beigemessen, wenn die Taten mit einer konkreten Gefahr des Todes für die Opfer verbunden sind. Nunmehr hat der 1. Strafsenat deutlich gemacht, dass jedenfalls bei wie hier verabredeten wechselseitigen Tätlichkeiten zwischen Gruppen § 228 StGB die Wirksamkeit der erteilten Zustimmung zu eigenen Verletzungen regelmäßig ausschließt, weil die typischerweise eintretenden gruppendynamischen Prozesse generell mit einem so erheblichen Grad an Gefährdung des Lebens und der körperlichen Unversehrtheit der Kontrahenten verbunden sind, dass die Grenze der “Sittenwidrigkeit” der Taten überschritten ist.

Die Entscheidung des 1. Strafsenats wird – auch wenn darüber nicht unmittelbar zu entscheiden war – Auswirkungen die strafrechtliche Bewertung verabredeter Schlägereien zwischen rivalisierenden Hooligan-Gruppen haben (häufig sog. Dritte Halbzeit). Selbst wenn solche körperlichen Auseinandersetzungen auf getroffenen Abreden über die Art des “Kampfes” beruhen, werden sich die Taten wegen der typischen Eskalationsgefahren trotz der Einwilligungen sämtlicher Beteiligungen als Verstoß gegen die “guten Sitten” erweisen.

Dagegen sind mit erheblichen Gesundheitsgefahren verbundene Sportwettkämpfe auch bei Austragung durch Mannschaften nicht betroffen. Das vorhandene Regelwerk der Sportarten, dessen Einhaltung regelmäßig durch eine neutrale Instanz kontrolliert wird, begrenzt üblicherweise den für die Beteiligten vorhandenen Gefährdungsgrad. Wie schon bisher sind strafbare Körperverletzungen hier erst dann gegeben, wenn diese aus grob regelwidrigem Verhalten hervorgehen.

LG Stuttgart – Urteil vom 10. Juli 2012 – 20 KLs 57 Js 58352/11 Hw.

mehr: http://www.ultras.ws/ultra-ultrafans-und-ultras-themen-allgemein-f2/drittort-date-matches-straflos-t7114-24.html#p666289

Okt
13

Hooligan Oma – Videointerview

Frag die Oma:
Wie bereitest du dich auf die 3. Halbzeit vor?
Was war deine größte Schlägerei?
Was wüde Hooligan-Oma machen, wenn sie Stefan Raab einlädt?

Teil 1

Teil 2

Apr
18

Polen Wochenrückblick # 86

__________________________________________________

Diese News werden von PGWEAR.NET präsentiert !

Your personal streetware style…

___________________________________________________

MKS Kluczbork -LKS Lodz – 560 LKS Fans in Kluczbork

http://www.lksfans.pl/foto/games/2011.04.16/IMG_5444.jpg

http://www.lksfans.pl/foto/games/2011.04.16/IMG_5448.jpg

http://www.lksfans.pl/foto/games/2011.04.16/IMG_5239.jpg

http://www.lksfans.pl/foto/games/2011.04.16/IMG_5241.jpg

Polonia Bytom – Polonia Warszawa – ca. 60 Polonia beim Spiel in Bytom

http://i56.tinypic.com/dyb2f8.jpg

Zaglebie Lubin – Jagiellonia Bialystok – ca. 150 Gäste

http://ocb03.pl/index.php?view=detail&id=17789&option=com_joomgallery&Itemid=114#

Świt Nowy Dwor Mazowiecki – Wisla Plock – 120 Wisla Fans, obwohl sie Auswärtsverbot hatten.

Piast Gliwice – Dolcan Zabki – 5 Dolcan Fans, die von 9 CKS Czeladz unterstützt wurden.

Lech Poznan – Legia Warszawa – 2200 Legia Fans, darunter ca. 350 Pogon Szczecin und einzelne Personen aus Zaglebie Sosnowiec und Olimpia Elblag. Volles Stadion – ca. 36000 Zuschauer.

http://legionisci.com/photos11w/11lech2_f31.jpg

http://legionisci.com/photos11w/11lech2_f61.jpg

http://legionisci.com/photos11w/11lech2_f18.jpg

Zaglebie Sosnowiec – Elana Torun – 50 Elana, 260 Ruch Chorzow und 10 KS Myszkow.

http://i54.tinypic.com/adkzep.jpg

http://i51.tinypic.com/14e0t9f.jpg

Stilon Gorzow – GKS Katowice – 253 Gäste, darunter 1 Fan von Banik Ostrava

http://tinypic.pl/cgi-bin/dl.cgi/i5kq5oywq4yxx6eogjndqhebzpfm3tq4sfwwxxvrhm/DSC08184.JPG

http://tinypic.pl/cgi-bin/dl.cgi/6zkq5o2x344g3ygrhnotwgmfs42rtclwogwiqxsv54/DSC08140.JPG

http://tinypic.pl/cgi-bin/dl.cgi/5nkq5oye3yxhj662hajhyrehsu343wenjlfdb7jjhm/DSC08129.JPG

Widzew Lodz – Ruch Chorzow – das Freundschaftspiel. Ca. 1500 Ruch Fans in Lodz, vorm und nach dem Spiel gab es ein grosse Party!

http://niebiescy.pl/album/widzew_ruch_02/duze/11.jpg

http://niebiescy.pl/album/widzew_ruch_02/duze/05.jpg

http://niebiescy.pl/album/widzew_ruch_02/duze/02.jpg

Zawisza Bydgoszcz – Chojniczanka Chojnice – ca. 380 Gäste

http://www.sportowabydgoszcz.pl/galeria/zawisza-chojniczankachojnice_liga1011_SS/30.jpg

http://www.sportowabydgoszcz.pl/galeria/zawisza-chojniczankachojnice_liga1011_SS/01.jpg

http://zawiszafans.pl/zdjecia/galeria/Zawisza_Chojniczanka_Chojnice_2011-04-16/16.jpg

http://zawiszafans.pl/zdjecia/galeria/Zawisza_Chojniczanka_Chojnice_2011-04-16/11.jpg

Ruch Radzionkow – Odra Wodzislaw Slaski – ca. 270 Gäste und 30, die vor dem Stadion blieben

http://wladcytrybun.pl/images/phocagallery/ruchr-mks17-04-11/thumbs/phoca_thumb_l_21.jpg

http://wladcytrybun.pl/images/phocagallery/ruchr-mks17-04-11/thumbs/phoca_thumb_l_18.jpg

Warta Poznan – Pogon Szczecin – 1100 Pogon beim Spiel in Poznan

http://fotofanatics.eu/files/453044_DSC0064.JPG

Slask Wroclaw – Korona Kielce – ca. 350 Gäste

http://mks-korona-kielce.pl/galeria/mecze/20102011/110417213145_Krystian/big/tn_IMG_6964.jpg

http://mks-korona-kielce.pl/galeria/mecze/20102011/110417213145_Krystian/big/tn_IMG_7028.jpghttp://mks-korona-kielce.pl/galeria/mecze/20102011/110417213145_Krystian/big/tn_IMG_6893.jpg

http://mks-korona-kielce.pl/galeria/mecze/20102011/110417213145_Krystian/big/tn_IMG_6893.jpg

Andere:

KKS Kalisz – Radomiak Radom – FFW, 10 vs. 10, U21. Nach 65 Sekunden haben die junge Hooligans aus Kalisz gewonnen

__________________________________________________

Diese News werden von PGWEAR.NET präsentiert !

Your personal streetware style…

___________________________________________________